NEWS

(17.04.2020 / sbr)

Flyeralarm bedankt sich bei den Partnern in der Krise

Die aktuelle Situation stellt alle Menschen gemeinsam vor eine riesige Herausforderung – gesellschaftlich, wirtschaftlich, menschlich. In dieser Zeit bedarf es starker Partner, die dafür sorgen, dass Gesundheit und Sicherheit so gut wie möglich geschützt werden. Diesen Partnern der Gesellschaft möchte Flyeralarm nun Danke sagen. Den Auftakt bildete eine Übergabe relevanter Produkte an die Gewerkschaft der Polizei (GdP) Unterfranken sowie an die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) Unterfranken.

Social Distancing ist das Gebot in der aktuellen Krise. Für zahlreiche Menschen ist dies aber aufgrund ihres Jobs nicht möglich. Flyeralarm möchte einigen von ihnen nun Danke sagen: „Uns stehen dank unseres umfangreichen Portfolios und unserem starken Lieferantennetzwerk zahlreiche Produkte zur Verfügung, die die Menschen in systemrelevanten Berufen für ihre tägliche Arbeit gut gebrauchen können, um sich selbst besser vor dem Virus zu schützen“, sagt Pascal Ritter, Head of Give Aways bei Flyeralarm. „Wir haben uns daher dazu entschlossen, u.a. der Gewerkschaft der Polizei (GdP) Unterfranken und der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) Unterfranken je 500 Fläschchen mit Desinfektionsgel sowie eine Palette Wasserflaschen zu überreichen, die an die Polizisten und Polizistinnen im Außeneinsatz verteilt werden.“

Das Würzburger E-Commerce-Unternehmen plant darüber hinaus weitere solcher Aktionen in der Region. Noch in dieser Woche erhält beispielsweise das besonders stark vom Virus betroffene Seniorenheim Ehehaltenhaus/St. Nikolaus 1.000 Desinfektionsfläschchen sowie 1.000 Atemschutzmasken (FFP2). „Die Arbeit, die Polizei, Altenheime, Hilfsdienste, Krankenhäuser, Postzusteller und viele andere aktuell leisten, ist bemerkenswert und verdient eine besondere Wertschätzung von uns allen“, sagt Pascal Ritter. „Mit unseren Produktspenden hoffen wir, sie in ihrem Berufsalltag ein wenig unterstützen zu können.“