News


Museum für Druckkunst Leipzig
Als Clara Schumann am 13. September 1819 geboren wurde, war der Musikverlag Breitkopf & Härtel bereits ein erfolgreiches Unternehmen. Als weltweit erster Musikverlag am 27. Januar 1719 in Leipzig gegründet, arbeitete Breitkopf & Härtel mit vielen renommierten Komponisten des 18. und 19. Jh. zusammen - so auch mit Clara Schumann. Als eine der herausragenden Musikerinnen des 19. Jh. war sie nicht nur als Klaviervirtuosin und Komponistin bekannt, sondern kümmerte sich auch wesentlich um das Publizieren ihrer und Robert Schumanns Werke.

Das Museum für Druckkunst Leipzig präsentiert das "wohl am prallsten gefüllte Programm" für den März 2019:

Fr, 1.3., 18 Uhr

Eröffnung der Ausstellung "Eine musikalische Liaison. Breitkopf & Härtel und Clara Schumann" (3.3. bis 23.6.2019)

200. Geburtstag Clara Schumanns und 300 Jahre ältester Musikverlag der Welt: Als Clara Schumann am 13. September 1819 geboren wurde, war der 1719 gegründete Musikverlag Breitkopf & Härtel bereits ein etabliertes und erfolgreiches Unternehmen. Die Ausstellung zeigt diese Beziehungen auf und verbindet Musikgeschichte mit Leipziger Industriekultur.

Führungen:

So, 12 Uhr: 3.3., 24.3.

Di, 15 Uhr: 12.3.

Fr, 12 Uhr: 15.3.

Ausstellung "Markus Lüpertz. Druckgrafiken" (bis 28.4.2019)

Mit grafischen Arbeiten Markus Lüpertz‘ (*1941) ist einer der bedeutendsten deutschen Künstler der Gegenwart zu Gast im Museum für Druckkunst Leipzig. Vor allem bekannt für seine monumentalen Skulpturen richtet die Ausstellung im Museum den Blick auf die druckgrafischen Arbeiten des Künstlers. Gezeigt werden Werkzyklen und einzelne grafische Arbeiten, die die Bandbreite an Drucktechniken in der Ausübung durch Lüpertz präsentieren.

Führungen:

So, 24.3., 14 Uhr

Fr, 15.3., 15 Uhr

6.-10.3. / Messe Internationale Tourismusbörse Berlin (ITB)

In Vorbereitung auf das Industriekulturjahr 2020 ist das Museum für Druckkunst auf der ITB aus dem Sachsen-Stand Halle 11.2 beteiligt.

Fr, 15.3. / Tag der Druckkunst

Der erste Jahrestag der Aufnahme künstlerischer Drucktechniken ins bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes durch die Deutsche UNESCO-Kommission wird deutschlandweit gefeiert. Das Museum für Druckkunst ist natürlich dabei.

21.-24.3. / Leipziger Buchmesse

Das Museum für Druckkunst beteiligt sich mit Lesungen, Führungen und einem Messestand in Halle 3 H400 wieder an der Leipziger Buchmesse.

Weitere Infos gibt es hier.

sbr / 08.02.2019