News


VdL startet Social-Media-Kampagne

Mit einer farbenfrohen, von der Darmstädter Agentur Profilwerkstatt entwickelten Content Marketing-Kampagne will die Lack- und Druckfarbenbranche Aufmerksamkeit für das Thema Farbe schaffen: „Wir wollen den Menschen wieder Mut machen, Farbe zu benutzen und Spaß daran vermitteln, sie auszuprobieren“, erklärt Alexander Schneider, Leiter der Kommunikation des VdL. Passend dazu steht die Kampagne unter dem Motto #LebeFarbe.

Den Startschuss bildet der Kampagnenfilm „Ein grüner Morgen“, den die Profilwerkstatt realisiert hat. „Der Film steht als emotionaler Auftakt am Anfang der Kampagne und zeigt, welche Wirkung Farben auf unsere Gefühlswelt haben“, erläutert Hans Frisch, Director Creative Film bei der Profilwerkstatt. Das Herzstück der Kampagne ist die Kampagnen-seite www.lebe-farbe.de, auf der sich neben dem Film multimediale Beiträge mit vielen nützlichen Informationen zum Thema Farbe finden. Die Besonderheit: „Die Multimediareportagen erzählen die Geschichte der Protagonisten aus dem Auftaktfilm weiter, was für entsprechenden Wiedererkennungswert sorgt,“ erklärt Frisch. Der informative Content wird so zudem emotional aufgeladen.

Über verschiedene Social-Media-Formate auf YouTube, Facebook, Spotify und Instagram steigert der Verband die Reichweite der Kampagne. Dabei wird humorvoll Wissen rund um das Thema Farbe transportiert. „Eine so groß angelegte Kampagne ist Neuland für uns. Deshalb sind wir froh, sie mit einer erfahrenen Agentur wie der Profilwerkstatt umsetzen zu können“, betont VdL-Geschäftsführer Dr. Martin Engelmann. Der VdL reagiere mit der Kampagne auf Umfragen, nach denen rund die Hälfte der Befragten noch immer vor einer farbigen Gestaltung ihrer Wohnung zurückschreckt und meist aus angeblich praktischen Gründen zu weißer Farbe greife. „Dabei steht Farbe für Lebensfreude, Individualität und Spaß am Gestalten“, so Engelmann.

„Auf diese erste Kampagnen-Phase werden zwei weitere folgen“, erklärt Nemo Altenberger, Director Strategic Planning und zuständig für Content Campaigning in der Profilwerkstatt. Währen der zunächst zehnmonatigen Laufzeit werde man unter anderem mit Influencern zusammenarbeiten und nach einer gewissen Anlaufzeit Gamification-Elemente zum Einsatz bringen. Altenberger: „Man darf also durchaus gespannt sein, was noch alles kommt.“

sbr / 15.10.2019