News


Geschützte Lebensmittel

Nachhaltige Materialien, die sich leicht recyceln lassen, sind mittlerweile wichtige Parameter bei der Wahl der geeigneten Verpackung für Markenartikel. Papierbasierte Lösungen spielen dabei eine entscheidende Rolle und ersetzen immer häufiger Verbundverpackungen. Sappi bietet dafür mit den optimierten Papieren Guard M und Guard MS noch mehr Möglichkeiten.

Als Trendsetter bei papierbasierten Verpackungen mit integrierter Funktionalität zählt Sappi nach eigenen Angaben zu den weltweit führenden Anbietern nachhaltiger Lösungen. Um seinen Kunden noch bessere Lösungen anbieten zu können, hat das Unternehmen sein Produktportfolio mit integrierter Mineralölbarriere noch einmal optimiert. Die vier nachhaltigen Papiere der Sappi-Guard-Familie bieten dank ihrer Mineralölbarriere (MOB) und ihrer Fettbarriere eine sehr hohe Produktsicherheit und lassen sich vollständig recyceln. Mit daraus produzierten Verpackungen stärken Hersteller das Vertrauen in ihre Marke und sparen Zeit und Geld.

Dazu René Köhler, Head of Business Development Packaging and Speciality Papers bei Sappi: „Die integrierte Mineralölbarriere verhindert, dass MOSH- und MOAH-Verbindungen in die verpackten Waren eindringen. Dies macht zum einen zusätzliche Spezialbeschichtungen oder Laminierungen überflüssig. Zum anderen können Markenartikelhersteller für die Umverpackung recycelte Papiere oder Kartone verwenden und auf fossilbasierte Materialien verzichten.“

Sappi Guard M besitzt eine Mineralölbarriere und mit Kit 11 eine sehr hohe Fettbarriere. Sappi Guard MS punktet außerdem mit seiner Heißsiegelfähigkeit, wodurch zusätzliche Produktionsschritte und Materialien als Siegelmedium überflüssig sind. Die Fettbarriere liegt bei Kit 7. Beide Papiere bietet der Hersteller in zwei Varianten an: „Nature“ ist unbeschichtet und wirkt dadurch natürlich-rau. „Silk“ überzeugt durch noch bessere Druckergebnisse und eine seidenmatte Optik. Markenartikelhersteller können die vier nachhaltigen Papierlösungen der weltweit erhältlichen Guard-Familie als Primär- oder Sekundärverpackung für trockene und leicht fettige Lebensmittel, wie Nudeln, Reis, Cerealien und verschiedene Pulver, einsetzen. Darüber hinaus eignen sich die Barrierepapiere Guard M als Liner für Transport- Verpackungen, denn sie verhindern, dass Mineralöl aus Recyclingkarton und -papier in die Lebensmittel migriert. Sappi liefert alle Guard-Papiere auf Wunsch mit FSC®- oder PEFC™-Zertifikat, wodurch die Unternehmen ihr nachhaltiges Handeln unterstreichen.

sbr / 05/28/2019